Zweite Biohöfe-Tour ein voller Erfolg

Bereits zum zweiten Mal fand die Bio-Höfe-Tour der Bürger AG, BIONALES e.V. und des Ernährungsrates Frankfurt statt. Am 31. August besichtigten etwa 40 Teilnehmer zwei Bio-Höfe in der Region. Es gab viel zur Biolandwirtschaft zu erfahren. Während es bei der ersten Tour zu drei Biohöfen im Norden Hessens ging, besichtigten wir dieses Mal die Kooperative Genossenschaft in Frankfurt Oberrad sowie den Bio-Rinder-Hof Hampel in Schotten.

Zweite Biohöfe-Tour ein voller Erfolg

Schon das Konzept der„Kooperative“ hat uns überzeugt. Hier in Oberrad werden eigene Produkte angebaut und die anderer regionaler Bauern zugekauft, um dann alles in den „Erntekisten“ an die Mitglieder*innen der Genossenschaft abzugeben. Das wird möglichst klimaschützend angegangen: Es gibt in ganz Frankfurt Orte, wo die Kisten abgestellt und durch die Verbraucher*innen abgeholt werden. Weitere Infos unter: https://www.diekooperative.de

Bei einer vorbereiteten fantastischen Suppe und selbstgebackenem Kuchen stellte später die Bäuerin Sandra Hampel ihren Rinder-Hof in Schotten vor. Sandra und Nik Hampel starteten ohne eigenen Hof und bauten den heutigen Betrieb von Null auf. Hierbei waren in den letzten Jahren auch die Kinder eine große Hilfe. Mit einem eigenen Schlachthaus und damit kürzesten Wegen wird das Tierwohl besonders beachtet. Auch bewegen sich die Tiere mindestens 10 von 12 Monaten draußen auf der Weide. Auf 250 Hektar – vor allem Grünflächen – wird das Futter für die Tiere selbst erzeugt.

Auch für die kleinsten Tiere auf und um den Hof herum wird etwas getan. Nik Hampel hat statt dem heutzutage gängigen Kreiselmäher einen Balkenmäher angeschafft. Hier haben die Insekten die Chance, das „Gefahrengebiet“ während des Mähens zu verlassen. Bei den Kreiselmähern gelingt das durch die das Mähwerk umgebene Plastikplane nicht.

Einmal mehr zeigen die vielen Beispiele vor Ort auf beiden Höfen, dass man als Landwirt kreativ sein und vieles besser machen kann. Aber auch, dass regionale Ernährung für den Klimaschutz der bessere Weg ist. Weitere Infos unter: https://www.naturland.de/de/verbraucher/einkauf-auf-dem-hof/item.html?id=477:nikolai-und-sandra-hampel-gbr&cid=1:urlaub-einkauf