Bericht vom Jahrestreffen am 29.09.2021

Am 29. September hat der Ernährungsrat Frankfurt seine Vollversammlung im Herzen Frankfurts abgehalten.

Im historischen Museum ging es ausnahmsweise nicht um die Geschichte, sondern um die Zukunft Frankfurts. Am 29. September kamen dort die Frankfurter Ernährungsrät*innen für einen arbeitskreisübergreifenden Austausch zur Ernährungswende zusammen.

Thematisch passend dazu präsentierte das Museum für die Teilnehmenden vorab die beiden aktuellen Ausstellungen „Frankfurter Gartenlust“ und „Gärtnern jetzt“ in jeweils 40-minütigen Fach-Führungen. Letztere wurde in Workshops des Stadtlabors unter Mitarbeit des AK PermaKulturInseln und des AK Ernährungsbildung konzipiert. Ausgestellt sind u.a. die Geschichte des zivilgesellschaftlichen Bündnisses rund um die Grüne Lunge und die Hintergründe zur historischen Bedeutung des Schulgartens.

Im Anschluss an die Rundgänge nutzten die Teilnehmenden die Pause für ein Gruppenfoto vor dem Museum. Filmemacher Bernd drehte bei der Gelegenheit einige Einstellungen für den in Arbeit befindlichen Ernährungsrat-Film.

Bericht vom Jahrestreffen am 29.09.2021

Im Versammlungssaal eröffnete ER-Sprecher Joerg Weber die Veranstaltung. Als in diesem Jahr neu gewählte ER-Sprecherin stellte sich Susanne von Münchhausen vor. Alle sieben in Frankfurt und umzu tätigen Arbeitskreise stellten die Erfolge des Jahres und die Ziele für die Zukunft vor. Dabei zeigte sich das Potential dieser Zusammenkunft: Die Arbeitskreis-Mitglieder lernten sich (besser) kennen und es wuchsen Kooperationsideen – zum Beispiel zwischen AK House of Food und AK Main Mittagessen in der Gemeinschaftsverpflegung.

Besonders wichtig war der Austausch für den Arbeitskreis Kommunikation, der auf seine Rolle als Sprachrohr verwies. Alle Arbeitskreise wurden gebeten, ihrer News und Erfolgsgeschichten regelmäßig weiterzuleiten.

Zum Abschluss des Abends wurden beim gemütlichen Plausch am Buffet neue Pläne geschmiedet und der ein oder andere Arbeitskreis fand ein neues motiviertes Mitglied.

Bericht vom Jahrestreffen am 29.09.2021