Die PermaKulturInseln blühen: Gemüseorgien auf dem Campus Westend und die erste Insel dribb‘ de Bach!

Auf dem Campus Westend haben wir Unmengen Gemüse geerntet und sogar ein Restaurant und eine Kantine beliefert. Und im Herbst hören wir keineswegs auf, sondern bauen den ganzen Winter über an!

Hochproduktiv war auch der Vier-Jahreszeiten-Garten am Riederwald mit seinen vielen Obstbäumen und seinem großen Market Garden-Bereich.

Und ab sofort geht es in Sachsenhausen mit einer neuen PermaKulturInsel zur Sache!

Campus Aufräumaktion
Aufräumaktion Campus Westend

Erst Anfang März haben wir auf dem Campus Westend begonnen, Beete anzulegen. Damals waren es 14 Market Garden-Beete und ein großes Mandala-Beet. Im September sind noch 11 weitere Market Garden-Beete hinzugekommen.

Auf vielen Beeten standen dieses Jahr bis zu vier Kulturen in Folge; rechnet man die Mischkulturen mit, waren es insgesamt bis zu sieben Kulturen pro Beet! Schon im April haben wir Radieschen, Salat und Spinat geerntet, später folgten Paprika, Ananaskirschen, Auberginen, Buschbohnen und vieles mehr, und jetzt im Herbst haben wir Radiccio, Chinakohl, Spinat, Feldsalat etc. Dazwischen wachsen bei uns viele Blumen für die Bestäuber und die Schönheit. Viele davon sind ebenfalls essbar.

Auf dem Mandalabeet wachsen alte Gemüsesorten, Wildgemüse, Wildkräuter und essbare Blüten. Die Sorten dort kennt kaum jemand, dabei schmecken sie köstlich! So köstlich, dass sogar das Restaurant „Wir Komplizen“ von uns beliefert werden wollte – was wir einmal pro Woche auch gut leisten konnten. Auch die Ada-Kantine in Bockenheim, die für Bedürftige kocht, haben wir regelmäßig beliefert.

Auch im Winter werden wir durchgehend anbauen und mit Vliesen und Wintergemüse experimentieren. Zwei engagierte Gartenverantwortliche und ein motiviertes Team haben zusammengefunden!

Die PermaKulturInseln blühen: Gemüseorgien auf dem Campus Westend und die erste Insel dribb‘ de Bach!

Mit einer Förderung des Landes Hessen (6600,-) konnten wir Werkzeug, Jungpflanzen, eine Gartenhütte und Saatgut kaufen. Im Herbst kommen noch viele Beerensträucher dazu, die um die Beete gepflanzt werden sollen. Auch ein Bereich für Bildung mit Schauelementen soll bald entstehen.

Unsere PermaKulturInsel am Riederwald („Vier-Jahreszeiten-Garten“) war ebenfalls sehr erfolgreich. Ein Waldgartenbereich wurde dort angelegt, in dem bereits viel Obst geerntet werden konnte. Ein Luxus-Kompost-Klo wurde gebaut! Und im hochproduktiven Market Garden wurde Gemüse in Hülle und Fülle geerntet.

Seit wenigen Wochen haben wir eine neue PermaKulturInsel in Sachsenhausen, den „Dreiklanggarten“ (700 qm). Über den Winter soll er in verschiedene Bereiche umgestaltet werden: Ein Mandalabeet, ein Waldgarten sowie ein gemütlicher Aufenthaltsort sollen entstehen. In den nächsten Wochen soll eine Entmüllungsaktion mit der FES stattfinden, auch müssen viele Bäume verschnitten und Schösslinge gerodet werden, um den verwilderten Garten für die Umgestaltung vorzubereiten.

Die beiden Gartenverantwortlichen möchten bei Tagesaktionen mögliche Teammitglieder kennenlernen und sprudeln nur so vor Ideen für einen ganz besonderen Garten!