VII. House of Food Frankfurt (HoFF)

Seit Frühsommer arbeiten wir in einer Gruppe von Mitgliedern und Ernährungsräten am Aufbau und der Entwicklung eines House of Food, das verschiedene Aufgaben erfüllen soll. Zum einen soll er den Unternehmens-Kantinen, Schulküchen und Caterern in Frankfurt mittelfristig helfen, sich mit regionaler Bio-Ware zu versorgen. Hierzu soll auch der Kontakt zu Bio Bäuer*innen und Betrieben, die von konventionell auf Bio umstellen möchten hergestellt werden. Wir arbeiten hierzu auch mit verschiedenen Ökomodellregionen zusammen. Eine weitere Aufgabe besteht darin, in den späteren Räumen des HoFF Waren-Depots, anzulegen, so dass Solawi’s, Kantinen und Restaurants hier die bäuerliche Ware abholen können. Als drittes Standbein soll es Mitarbeiter*innen aus gastronomischen Betrieben und Kantinen ermöglicht werden, sich hier weiterzubilden, um in ihren einzelnen Wirkungsstätten nachhaltiger zu arbeiten. Mittel- bis langfristig wird dieser HoFF also mithelfen, die Ernährung in Frankfurt umzustellen und damit einer klimaneutralen Wirtschaft Vorschub zu leisten. Der ER und der Trägerverein BIONALES hat die Aufgabe dem HoFF zu helfen, das Licht der Welt zu erblicken.

Um wirklich aktiv zu werden, benötigen wir Mitstreiter*innen mit Zeit und Lust auf eigene Arbeitsgruppen bzw. zur Teilnahme an bestehenden Arbeitsgruppen.

Updates zu Arbeitsgruppen werden regelmäßig kommuniziert. 

Ansprechpartnerinnen:

Interessierte, die sich gerne in den Arbeitskreis einbringen wollen, sind herzlich willkommen. Nehmt einfach Kontakt mit Marita Böhringer und Jenny Fuhrmann auf: