Newsletter Dezember 2017

Liebe Interessierte am Ernährungsrat-Frankfurt!
Wir möchten Sie regelmäßig informieren, was wir tun. Hier also nun unser 1. Newsletter, den wir künftig versuchen vierteljährlich zu posten.
Ihr Lenkungskreis

 

Aktuelle Informationen

Gründung des Ernährungsrat-Frankfurt – derzeit größtes Projekt unseres Bürgervereins
Der Verein Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V., ist Träger unseres Ende August gegründeten Ernährungsrat-Frankfurt (ER). Organisiert wird der ER durch einen Lenkungskreis, dem Vertreterinnen von Transition Town, Slow Food, der Arbeitsgemeinschaft ECHT HESSISCH, SOLAWI, dem Social Impact Lab, Stadt-Land-Genuss und der Stadt angehören. Gemeinsam mit vielen Vertretern Frankfurter Initiativen und Organisationen wurde der Ernährungsrat in der IHK Frankfurt gegründet.

 

Aufbau von Arbeitskreisen
Derzeit werden unterschiedliche Arbeitskreise eingerichtet oder arbeiten bereits. Diese befassen sich mit verschiedenen Themen zur Ernährung, schauen Sie selbst auf unserer Internetseite http://ernaehrungsrat-frankfurt.de/arbeitskreise/. Wir freuen uns viele weitere aktive Mitarbeitende mit spezifischem Know-how bei uns zu haben. Auch können wir derzeit noch nicht alle wichtigen Themen des ER abdecken, weil uns Unterstützer fehlen. Machen Sie den ER zu Ihrer Sache, werden Sie ein Teil des Ernährungswandels!

 

Netzwerk deutschsprachiger Ernährungsräte gegründet
Anfang November wurde in Essen der erste Kongress deutschsprachiger ER durchgeführt. Über 120 Vertreter*innen von bestehenden und noch zu gründenden ER trafen sich hier, um sich auszutauschen und gemeinsam weitere Aktivitäten zu planen. Neben den deutschen ER waren auch Gruppen aus Südtirol, Wien und Zürich mit dabei. Vertreter von ER aus Brasilien, USA, Kanada und England berichteten über deren Aktivitäten. Zum Abschluss gründeten die anwesenden Gruppen ein Netzwerk und vereinbarten eine enge Zusammenarbeit.

 

Spenden Sie für die Arbeit des Ernährungsrats
Den Ernährungswandel zu organisieren ist eine große Aufgabe, die mit sehr viel ehrenamtlicher Arbeit geleistet wird. Aber nicht immer hilft nur das tatkräftige anpacken, natürlich wird auch Geld benötigt um erfolgreich zu sein. Deshalb bitten wir um Ihre großzügigen Spenden. Geben Sie das Stichwort „Ernährungsrat“ bei Ihrer Zuwendung an. Das Geld wird vom Verein gesammelt und steht ausschließlich der Arbeit des ER zur Verfügung. Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede Spende, die uns bei der Vereinsarbeit selbst hilft. Wenn sie uns hierbei zusätzlich unterstützen möchten, geben Sie das Stichwort „Spende Verein“ an.

Und hier unser Spendenkonto:

Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V.
Evangelische Bank
IBAN DE98 5206 0410 0005 0019 86
BIC GENODEF1EK1

Helfen Sie uns jetzt mit Ihrer Mitgliedschaft im Verein und unterstützen Sie dadurch unsere Region!
Beitrittserklärungen unter: http://buerger-fuer-regionale-landwirtschaft.de/ oder www.bfrl.de

 

Vereinsmitglieder erhalten die neue Regionalkarte 2018 günstiger!

Seit Gründung des Vereins können Vereinsmitglieder*innen die Regionalkarte erwerben, um damit in den angeschlossenen Läden mit Rabatt einzukaufen. Mit der Regionalkarte kann derzeit bereits in über 45 Läden (Akzeptanzstellen) eingekauft werden, weitere folgen. Unser Preis für die Karte ist eine Kombination aus 10€ zzgl. der Möglichkeit „pay what you want“, damit haben wir einen Mindestpreis, der die Grundkosten deckt und für jede/n die Möglichkeit das Projekt zu unterstützen.

Engagieren sie sich für die nachhaltige Wirtschaft in unserer Region, erwerben Sie die Regionalkarte www.regionalkarte-hessen.de jetzt.

 

Aktivitäten auf Facebook
Der Bürgerverein und der Ernährungsrat sind auf Facebook und Instagram aktiv. Hier erfahren Sie schnell und umfassend was uns beschäftigt und für Sie interessant sein könnte. Kommen Sie und „liken“ oder noch besser „teilen“ Sie unsere Seiten um informiert zu sein und andere zu informieren.
Bürger Verein: https://www.facebook.com/BuergerfuerregionaleLandwirtschaft/

 

Kooperation mit Labl.Frankfurt
Seit vier Wochen hat unser Bürgerverein eine Kooperation mit Labl.Frankfurt. Alle vierzehn Tage erscheint im Labl Newsletter nun auch ein Bericht zu unserem Verein, bzw. derzeit direkt zum Ernährungsrat. Wer sich durch dieses Frankfurter Netzwerk für Nachhaltigkeit informieren und inspirieren lassen möchte, kann den Newsletter beziehen.
Schreiben Sie an: neuigkeiten@lustaufbesserleben.de oder frankfurt@lustaufbesserleben.de

 

Vorschau

20. Januar 2018: Auf zur Demo „Wir haben es satt“
Gemeinsam für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft, gesundes Essen, artgerechte Tierhaltung, globale Bauernrechte und Gerechten Welthandel!
Vier weitere verschenkte Jahre in der Agrarpolitik? Das können wir uns nicht leisten. Dringender denn je brauchen wir eine bäuerliche, ökologischere Landwirtschaft und gesundes Essen für alle! Doch wer etwas verändern will, legt sich mit der mächtigen Agrarlobby an. Schluss damit: Die Politik muss endlich den Interessen der Menschen folgen, statt Konzernen zu mehr Macht zu verhelfen. Deswegen müssen wir – die kraftvolle, bunte, lautstarke Bewegung – den Konzernen die Stirn bieten und die nächste Regierung in die Pflicht nehmen.

https://www.wir-haben-es-satt.de/informieren/anreise/

 

Eine Geldanlage, die die Region nachhaltig bewegt!
Die Bürger AG für regionales und nachhaltiges Wirtschaften unterstützt den Ernährungsrat mit Rat&Tat und macht nun den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung – seien Sie dabei! Ab dem 14.12.2017 können neue Aktien gezeichnet werden. Das Geld in vollem Umfang des Nennwertes kommt als stille Beteiligung Betrieben der ökologischen Land- und Ernährungswirtschaft unserer Region zu Gute, die so wichtige Projekte realisieren können oder Ackerland für Bauern sichern. Eine wirklich nachhaltige Geldanlage mit Sinn.
Weitere Informationen unter http://buerger-ag-frm.de/ oder unter http://buerger-ag-frm.de/investor-relations/

 

Weihnachten steht vor der Tür…
Obwohl der ER erst im August gegründet wurde, haben wir bereits das ganze Jahr daran gearbeitet. Und es hat Spaß gemacht, gemeinsam mit Ihnen dieser Initiative Geltung zu verschaffen. Trotz vieler Rückschläge war es auch ein gutes Jahr, wenn man sieht wie viele, vor allem junge Menschen, Student*innen und Senior*innen, immer aktiver werden. Ein Jahr, in dem das gesellschaftliche WIR wieder an Bedeutung gewonnen hat. Dies macht Hoffnung auf die Zukunft.

 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen etwas Ruhe in der Adventszeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes und lebensfrohes Jahr 2018.

Das Team des Lenkungskreises
Christine Braun, Imke Eichelberg, Eva Gerszke, Nicole Nefzger, Janina Steinkrüger, Bärbel Praetorius und Joerg Weber