9. Bundestreffen der Regionalbewegung am 03.-05. Mai in Frankfurt

Das Bundestreffen der Regionalbewegung findet 2018 in Frankfurt am Main statt.
Vom 3. bis 5. Mai 2018 wird Frankfurt zum Dreh- und Angelpunkt der RegioBranche.

Bereits zum neunten Mal haben dann Regionalinitiativen, Politik und Wirtschaft sowie zahlreiche regional bewegte Akteure aus der Republik die Möglichkeit zum Informationsaustausch, zur Kontaktaufnahme und zum Wissenstransfer zu Regionalentwicklungskonzepten.

Der Ernährungsrat ist Partner der Veranstaltung. Joerg Weber wird für den Ernährungsrat Frankfurt am 05.05.2018 um 12:30 Uhr an der Podiumsdiskussion „Kann Regional die Welt retten?“ teilnehmen.

Folgende weitere Foren und Diskussionen stehen auf der Agenda:

  • Bürokratieabbau – wie können bürokratische Hürden für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen abgebaut werden?
  • Regional-Logistik: Was braucht es für eine erfolgreiche Logistik in der Regionalvermarktung?
  • Zukunft braucht Handwerk! Welche innovativen Konzepte und jungen Start-ups gibt es im Lebensmittelhandwerk?
  • Bloggen für regionale Wertschöpfungsketten: Wie kann ich das Thema Bloggen für meine Öffentlichkeitsarbeit nutzen?
  • 20 Jahre Tag der Regionen – was ein Aktionstag in Regionen entwickeln kann?
  • Bio kann auch Regional! Konzepte, die beides erfolgreich gemeinsam denken, gibt es bereits und machen Mut!
  • Wertschöpfung in der Region generieren und messen: Welche Instrumente gibt es?
  • Glaubwürdige Regionalität – welche Kriterien für ehrliche regionale Produkte braucht es?
  • Solidarische Gemeinschaftsprojekte: Von Solidarischer Landwirtschaft, Marktschwärmer bis zu FoodCoops – die Möglichkeiten der Beteiligung in alternativen Netzwerken sind vielfältig.
  • Und: Netzwerk Regionalinitiativen – vielfältig, bunt, lebendig: Nutzen Sie den bedeutendsten Branchentreff zum Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer!

Programm & Anmeldung